Ihr Portal für den Holzhausbau

Firmenneuheiten

Zwischen Wüste und Meer

Remmers-Markenbotschafter Joey Kelly hat seinen nächsten Extremsporteinsatz erfolgreich gemeistert: Diesmal war der TV-Star zusammen mit weiteren Sportbegeisterten im afrikanischen Wüstensand bei der Namibia Challenge unterwegs.

Weiterlesen …

Firmenneuheiten

Strategische Neuausrichtung: ETERNIT konzentriert sich aufs Kerngeschäft

Im Rahmen ihrer strategischen Neuausrichtung hat die Etex-Gruppe beschlossen, die Dach- und Fassadenaktivitäten neu zu ordnen. Der Vertrieb von Faserzementprodukten für Dach und Fassade wird ab Januar 2019 wieder in die Hände der Eternit GmbH gelegt. 

Weiterlesen …

Firmenneuheiten

Beton trifft Holz

Warum sich Holz und Beton keineswegs gegenseitig ausschließen, sondern sogar ausgesprochen gut ergänzen, zeigte ein eintägiger Kongress unter dem Motto „Beton trifft Holz“ im Steigerwald-Zentrum im fränkischen Oberschwarzwach. 

Weiterlesen …

Termine

24. Internationales Holzbau-Forum IHF 2018

Die Welt ist zwar immer im Wandel, wie es aber derzeit scheint nochmals schneller, als in den zurückliegenden Jahren. Und das in politischer, ökonomischer und klimatischer Hinsicht. Der Wandel hat auch Auswirkungen auf die Bauwirtschaft. Beim „Internationalen Holzbau-Forum“, dem alljährlichen Treffen der Holzbranche in Garmisch-Partenkirchen, steht das Bauen mit Holz im Mittelpunkt. Die Branche blickt auch 2018 wieder auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr und sie erobert sich beständig mehr Anteile am Bau-Gesamtmarkt. Mit Aufsehen erregenden Pilotprojekten dringen die Holzbaufirmen mittlerweile in Segmente des Baumarktes ein, die vor nicht allzu langer Zeit mit Holz als Grundmaterial noch als utopisch, zumindest als „nice to have“, aber nicht als massenmarkttauglich gehalten wurden. Bauten mit 18 Stockwerken in Holzbauweise sind erreicht und werden künftig öfter anzutreffen sein.

Weiterlesen …

Produktinfos

Remmers: Intelligente Alternative zur Holzvorbereitung im Fensterbau

Holzbauteile aus Holzarten mit einer nicht ausreichenden Dauerhaftigkeit sollten gemäß der DIN 68800 mit einem vorbeugenden bioziden Holzschutz ausgestattet werden. Nichts desto trotz ist ein chemischer Holzschutz im Einzelfall mit dem Auftraggeber zu vereinbaren. Das heißt, dass Auftraggeber sich auch bewusst gegen einen bioziden Holzschutz entscheiden können. Bei Holz der Dauerhaftigkeitsklassen 1 oder 2 wie z.B. Teak oder Eiche ist ein solcher Schutz verzichtbar. Das neue Induline SW-935 ist frei von filmkonservierenden und holzschützenden Bioziden.

Weiterlesen …